Newsletter Nr. 3 (September 2006)

Editorial

Liebe Stifter und Freunde des Dillmann-Gymnasiums,
wer in den letzten Wochen und Monaten die Baustelle der Dillmann-Aula mit Ganztagesbetreuung verfolgt hat, kann sich über den rasanten Fortschritt der Rohbauarbeiten nur freuen. Deshalb können wir auch wie geplant
am 22. September Richtfest feiern. Auch zu diesem Anlaß erwarten wir Herrn Oberbürgermeister Dr. Schuster sowie weitere namhafte Vertreter aus Politik und Wirtschaft.
Trotz der guten Entwicklung unseres Projektes auf der Baustelle haben wir unser Spendenziel für 2006 noch nicht erreicht. Für die Ausstattung der Küche, das Mobiliar der Ganztagesbetreuung und die gesamte Bühnentechnik der Aula benötigen wir noch 300.000 Euro. Großzügige Spenden sind deshalb weiterhin sehr willkommen.
Im Hinblick auf die Organisation der Ganztagesbetreuung im Dillmann-Gymnasium haben wir beim Land Baden-Württemberg Fördermittel beantragt. Wir hoffen, dass unsere Bemühungen auch dort Früchte tragen. Im Namen des Stiftungsrates und des Vorstands der Dillmann Stiftung grüßt Sie herzlich Michael G. Herwarth

Bau der Aula voll im Zeitplan

Nach feierlichem Spatenstich mit Oberbürgermeister Dr. Schuster am 24. Februar 2006 schreiten die Baumaßnahmen für den Neubau der Aula mit Ganztagesbetreuung planmäßig voran. Bis Ende August wird der Rohbau abgeschlossen und die Dachkonstruktion mit ihren markanten Lichtbändern fertig gestellt sein. Am 22. September wird mit den Bauhandwerkern und Vertretern aus Politik und Wirtschaft Richtfest gefeiert.
Die Arbeiten für den Innenausbau werden bis Ende des Jahres ausgeführt. Die Einweihung wird wie vorgesehen im März 2007 stattfinden. Die Stiftung konnte die Baukosten für die Erstellung des Gebäudes und die technische Ausstattung dank der zahlreichen Spenden und dem außerordentlichen Engagements eines einzelnen Spenders sicherstellen. Die Stadt Stuttgart wird sich wie bereits mitgeteilt mit einem Zuschuss in Höhe von 750.000 Euro an den Baukosten beteiligen. Dennoch fehlen uns die Mittel für die Ausstattung mit beweglichen Einrichtungsgegenständen wie das gesamte Mobiliar, die Einrichtung der Küche und alle audiovisuellen Einrichtungen inklusive der Bühnenbeleuchtung. Namhafte Spenden der Firmen DaimlerChrysler und Bosch haben wir dafür bereits erhalten. Dennoch benötigen wir noch weitere Spenden!

Schülerwettbewerb zur Gestaltung der Innenwände

Zahlreiche Schülergruppen des Dillmann-Gymnasiums haben unter dem Motto „Schule selbst gestalten“ im Rahmen des Kunstunterrichts an einem Wettbewerb für die künstlerische Gestaltung der Innenwände der Aula teilgenommen. Alle Arbeiten wurden bei der traditionellen Dillmann-Hocketse zum Abschluss des Schuljahres am 1. August ausgestellt. Eine Jury bestehend aus Schülern, Lehrern, Eltern, einem Vertreter der Stiftung sowie einem Stuttgarter Kunstgaleristen wird alle Arbeiten begutachten und die drei besten Arbeiten während der Sommerferien prämieren. Diese Arbeiten werden zusammen mit dem Vorschlag der Architekten einer Schülervollversammlung am 29. September zur Abstimmung vorgestellt. Für Spannung ist deshalb gesorgt! Der Siegerentwurf wird dann in einem modernen Druckverfahren auf die Aulawände aufgebracht. Die Wände bestehen aus raumhohen demontierbaren Metallpanelen, die für diesen Zweck einzeln bedruckt und anschließend Stück für Stück eingebaut werden.

Ganztagesbetreuung

Für Feierlichkeiten an wenigen Tagen im Jahr ist der Neubau der Aula viel zu schade. Deshalb haben wir gemeinsam mit der Schule schon zu Planungsbeginn ein integrales Nutzungskonzept für Ganztagesbetreuung entwickelt. Mit unserem Konzept treffen wir in der aktuellen Diskussion um Ganztagesbetreuung an Stuttgarter Schulen voll ins Schwarze. Während andere noch diskutieren, werden wir mit dem Neubau überzeugende Fakten geschaffen haben. Neben der Essensausgabe und einem Speisesaal für die Schülerinnen und Schüler des Dillmann-Gymnasiums stehen ausreichend Räumlichkeiten für Hausaufgabenbetreuung und kreative Arbeitsgruppen und Workshops zur Verfügung. Allerdings fehlen uns noch die Mittel für die Ausstattung der Räume mit Mobiliar sowie Audio- und Videotechnik. Auch muss die Finanzierung zusätzlichen Personals für die Ganztagesbetreuung auf die Beine gestellt werden.Und so soll es funktionieren: Der Mittagstisch wird weiterhin vom Küchenkabinett, einer ehrenamtlich aktiven Gruppe von Eltern, verantwortet. Um den gestiegenen Umfang bewältigen zu können, wird zusätzlich eine hauptamtliche Fachkraft benötigt werden. Ebenso wird für die Ganztagesbetreuung eine pädagogische Fachkraft benötigt. Die vorhandenen Lehrkräfte können diese Aufgaben nicht auch noch übernehmen.

Spendenkampagne

38 Spender – Ehemalige und Eltern – haben jeweils mehr als 1000 Euro gespendet und sich damit für die Spendentafel qualifiziert. 9 von insgesamt 18 Schulklassen bzw. Jahrgangsstufen haben mehr als 1000 Euro gesammelt. Von den Ehemaligenjahrgängen haben sich bisher nur zwei Jahrgänge – Abi 1980 und Eintrittsjahr 1935 – für die Aufnahme auf die Spendentafel qualifizieren können. Das sollte für alle anderen Ehemaligenjahrgänge ein Ansporn sein, sich noch an der laufenden Aktion zur Finanzierung der Ausstattung für die neue Aula zu beteiligen. Die Angabe des Namens und des Abiturjahrgangs genügen. Alle bisher eingegangenen Spenden werden selbstverständlich für das Erreichen des Spendenziels gewertet. Für alle Spenden und das unermüdliche Engagement von Schulgemeinschaft und Ehemaligen wollen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Mitarbeit erwünscht!

Die Aufgaben der Dillmann Stiftung werden mit dem Abschluss der Baumaßnahmen nicht abgeschlossen sein. Es hat sich gezeigt, dass die Rechtsform der Stiftung sehr geeignet ist, eine zielgerichtete Förderung der Schule zu ermöglichen. Auch in Zukunft geht es darum, durch kontinuierliches und zielorientiertes „Fundraising“ die finanziellen Möglichkeiten der Stiftung zu konsolidieren und weiter auszubauen. Parallel dazu planen wir geeignete „Marketing“-Offensiven, um die Ziele und Aktivitäten der Stiftung einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Da wir die attraktiven Räumlichkeiten des Neubaus auch anDritte für Anlässe vielfältiger Art gegen Gebühr zur Verfügung stellen wollen, bedarf es auch hier einer geeigneten Organisationsform, um diese Aufgaben professionell leisten zu können. Alle Interessierte, die uns bei den spannenden Aufgaben tatkräftig und längerfristig unterstützen wollen, bitten wir um Mitteilung an die Dillmann Stiftung Stuttgart (E-mail: info(at)dillmann-stiftung.de oder Telefon 0700 34 55 78 43). Wir freuen uns besonders über das Engagement von Dillmann-Unruheständlern, deren wertvolle Berufs- und Lebenserfahrung wir gerne für unsere Stiftungsarbeit nutzen wollen.

Veranstaltungen

2. Dillmann KUNSTMARKT am 26. und 27. November 2006, 11–20 Uhr in der Sporthalle des Dillmann-Gymnasiums. Vernissage am Samstag, 26. November, 11.00 Uhr. Die zweitägige Veranstaltung präsentiert 22 junge Künstler der Region Stuttgart. Der Dillmann Kunstmarkt bietet – auch Kunst-Neueinsteigern und Weihnachtseinkäufern – die ideale Möglichkeit, die Kreativität von 22 Stuttgarter Künstlern kennen zu lernen. Ein Großteil der Künstler wird extra für die Ausstellung spezielle Werke oder Auflagen schaffen, die nur an diesem Wochenende zum Sonderpreis angeboten werden. Die Gewinne des Verkaufserlöses kommen dem Neubau der Dillmann-Aula zu Gute.

 

Newsletter Nr. 3 zum Download (PDF)


FERIENTICKER:
Noch Tag(e) bis zu den Pfingstferien!