China-Tage 2008

Auf Initiative und mit Unterstützung der Dillmann Stiftung fanden im Herbst 2008 erstmals die Dillmann China-Tage statt.
In Zusammenarbeit mit dem Sinologie Institut der Karls Universität Tübingen wurde ein breit gefächertes Lehrprogramm zusammengestellt. 30 Studentinnen und Studenten verließen den heimischen Universitätscampus und hielten im Dillmann-Gymnasium zwei Wochen lang insgesamt 45 Unterrichtsstunden rund um das spannende Thema China'.
Die jungen Studentinnen und Studenten kamen in den einzelnen Klassen sehr gut an. In den Klassen gab es Bestnoten für Betragen und Mitarbeit. Lehrkräfte, die den Unterricht begleiteten, waren nur selten gefordert. Nicht nur Schüler und Lehrer waren von dieser Veranstaltung begeistert und voll des Lobes. Auch die Eltern zeigten sich von dieser außergewöhnlichen Idee beeindruckt.
Das Pilotprojekt, das als einmaliges Experiment geplant war, findet wegen des großen Erfolgs aller Voraussicht nach 2009 seine Fortsetzung. Damit gibt es auch dieses Jahr am Dillmann-Gymnasium tiefe Einblicke in die faszinierende Kultur Chinas, Chinesisch für Anfänger, Kalligraphie, Tai chi, Wu Shu und Chinesisch Kochkurse. Wir freuen uns über die gelungene Kooperation mit dem Sinologie Institut und danken allen Mitwirkenden für die engagierte Vorbereitung und Durchführung der China-Tage.

  • China_Tage_2008_01_gross.jpg
  • China_Tage_2008_02_gross.jpg
  • China_Tage_2008_03_gross.jpg
  • China_Tage_2008_04_gross.jpg
  • China_Tage_2008_05neu_gross.jpg
  • China_Tage_2008_06_gross.jpg
  • China_Tage_2008_07_gross.jpg
  • China_Tage_2008_08_gross.jpg
  • China_Tage_2008_09_gross.jpg

FERIENTICKER:
Noch Tag(e) bis zu den Sommerferien!